Intern: Datenschutz bei vrlife.de – die neue Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO)

14 Ansichten
0

Wo wir heute schon mal beim Artikel schreiben sind, hier gleich noch ein paar Infos zum Datenschutz bei vrlife.de.
Wir machen ja gerade alles NEU bei vrlife.de und natürlich sind wir im Rahmen dessen auch auf die relativ neue Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) gestoßen. Was hab ich mich mit dem Thema gequält, eigentlich hatte ich gar keinen Bock mich damit zu beschäftigen, aber was muss das muss… schließlich geht es um eure Daten, von denen wir sowieso nix haben, die großen Netzwerke aber schon.

Ich glaube das Ganze hat mich 2 Tage meines Lebens gekostet, aber nun ist vrlife.de fit und ich muss euch sagen, ich finde diese neue Datenschutz-Grundverordnung richtig und fast gut. Wenn man so einen schönen und tollen WordPress Blog, wie wir hat, der über jede Menge an Funktion und Interaktion verfügt, hat man auch Scripte im Code, die es auf die Daten der User abgesehen haben, Cookies setzen und die IP-Adresse speichern. Dadurch wird der User verfolgbar. Ist man beispielsweise bei Facebook eingeloggt und surft auf Seiten mit originalen Facebook Like-Buttons, weiß Facebook auf welchen Seiten man sich bewegt hat, ohne, dass man jemals auf einen solche Button geklickt hat. Bei einer einzelnen Seite ist das nicht weiter dramatisch, aber dadurch, dass fast alle Webseiten Like Buttons, Eingebettete Video und andere Scripte verwendet, kann man vom User ein sehr präzises Profil anlegen und genau analysieren, was das für ein Typ Mensch ist. Die Datensammelwut der großen Netzwerke kennt da keine Grenzen und so war es nur folgerichtig, dass der Gesetzgeber hier eingegriffen hat. Verpflichtet ist man jetzt als Webseitenbetreiber im Groben zu Folgenden:

  • eine neue angepasste Datenschutzerklärung anzubieten
  • Daten weitergebende Scripte erst nach Zustimmung durch den User ausführen zu lassen
  • über den Einsatz von Cookies zu informieren

Diese Punkte erfüllen wir inzwischen vollständig:

  • neue Datenschutzerklärung
  • Share-Buttons haben wir nun von Shariff
  • für eingebettete Medien & Cookies nutzen wir BORLABS COOKIE
  • bei den Video im Kopf des Artikel, wie zum Beispiel hier, haben wir die Datenschutzoption von youtube verwendet, sie starten nicht automatisch, eure IP-Adresse wird nur bei Klick auf “Play” übertragen
  • auch bei den Logins im Kommentarbereich, müsst ihr erst bestätigen, bevor Daten von euch übertragen werden

Und da sind wir auch schon beim “fast gut“. Mein Hauptkritik-Punkt ist, dass man nur zur Information über Cookies verpflichtet ist, der User kann bei den meisten Webseiten Cookies nicht abstellen. Will man die Webseite unbedingt besuchen, hat man keine Möglichkeit sich gegen das setzen von Cookies und damit das Ausspähen zu wehren. Entweder verlässt man gleich wieder die Webseite, was völlig sinnlos ist, da so gut wie jede Webseite Cookies verwendet oder man akzeptiert das einfach. Ich zum Beispiel will nicht, dass mich Werbenetzwerke analysieren, ein Profil von mir anlegen, nur um mir ungefragt Werbung vor die Augen zu setzen, bei der ich am ehesten was kaufen würde. Das wird natürlich hübsch verpackt, in dem gesagt wird, es soll nur relevante Werbung angezeigt werden. Relevant ist sie vor allem für den Werbenden, da er für die gleichen Kosten mehr Verkäufe hat. In Verbindung mit dem Werbemedium ist das nichts weiter als psychische Manipulation und ich will nicht manipuliert werden, nur um noch mehr Mist zu kaufen, den ich eh nicht brauche.

Wir haben mit BORLABS COOKIE eine Variante gefunden, in der man Cookies ganz & komplett abstellen kann. Kommt ihr zum ersten mal auf unsere Seite wählt ihr aus, welche Cookies ihr zulasst -von mir aus auch gar keine-, klickt ihr nun auf keinen Like-Button und starte kein Video, seit Ihr bei uns völlig unbeobachtet. Das ist die einzig vernünftige Variante, um die Sammelwut und das Auspähen im Netz zu begrenzen. Wenn ihr Funktionen, wie unsere Lesezeichen oder ein schnelles Login in den Kommentarbereich nutzen, aber nicht ausgespäht werden wollt, wählt ihr Variante: Nur Cookies von vrlife.de zulassen.

Ihr könnt ja mal kommentieren, ob euch das Thema wichtig ist, oder es sowieso egal ist oder was auch immer…

Über den Autor
Tom Scharlock

Tom Scharlock

Virtual Reality Enthusiast der vorletzten Stunde, zu Hause in den zwiebelförmig Schichten der Matrix_en des Lebens und immer auf der Suche nach der roten Pille. The Blue One SuXs!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei